Anfang 2020 hatte ich die fantastische Gelegenheit, mit dem Institut für Entrepreneurship & Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) zusammenzuarbeiten. Ich hatte die Gelegenheit, einen Geschäftsplan mit sechs sehr motivierten und engagierten Bachelor-Studenten zu entwickeln. Gerade als ich sie traf und versprach, sie im Austausch für ihre Ideen und Unterstützung mit Cheesecake zu füttern, begann der erste Lockdown im März 2020 in Österreich. Unglaublich… aber das ist schon ein ganzes Jahr her! Wenn ihr interessiert seid, lest hier mehr über das Projekt und das Institut: https://www.wu.ac.at/en/entrep/cooperations/reference-projects/practiceproj-detail/detail/doras-cheesecake Außerdem

Vielleicht findest Du es merkwürdig, dass wir kein reales Geschäftslokal haben - noch nicht. Und warum wir nur am Wochenende verkaufen - noch. Die Antwort ist: eines der größten Probleme der Erde ist die Überproduktion von Nahrung und wir haben beschlossen unser Business vom ersten Moment an anders zu gestalten. Weil wir es können. Verschwendung von Nahrungsmitteln Wochenlang habe ich darüber nachgedacht, wie ich unsere Kernphilosophie und nachhaltigen Businessplan zusammenfassen kann. Dann kamen wir vor kurzem zu Netflix' aktuellen Doku-Reihe "History 101". In kurzen Episoden wird dort

Es ist jetzt ungefähr ein Monat her, seit wir unseren Online Cheesecake Shop in Wien eröffnet haben. Wir haben dies über zwei Jahre lang geplant und waren schon bereit ihn zu eröffnen, als die COVID-19 Pandemie über die Welt hereingebrochen ist. Nachdem so gut wie alles in Wien geschlossen wurde, waren wir nicht mehr sicher, ob wir unser Geschäft eröffnen können. Nach einigen schlaflosen Nächten und stündlichen Planänderungen, hatten wir uns dazu entschlossen doch wie vorgenommen zu starten: mit Anfang April. In den ersten Wochen hatten wir